Liebevoll gestaltete, handgebundene Bücher

Was biete ich an?

  • handgebundene Unikate: Notizbücher, Skizzenbücher, Adressbücher und Fotoalben,
    in unterschiedlichen Formaten und verschiedenen Ausführungen
  • Mappen in unterschiedlichen Formaten und verschiedenen Ausführungen
    (mit Klappen, mit Mechanik, mit Gummiband)
  • Ordner
  • Schwerpunktmäßig sind die Ausführungen in Leinen und Papier, aber auch Leder ist möglich
  • allen Büchern liegt ein Zettel bei, auf dem vermerkt ist, was daran getan wurde und um welche Materialien es sich handelt
  • Sonderwünsche – besonderer Anlass, besonderes Format, besondere Ausführungen, Reparaturen …

Was ist an meinen Werken besonders?

  • alle Buchblöcke meiner Bücher sind geheftet. Ausnahme: Fotoalben, hier ist die Herstellungsweise eine andere.
    Das heißt sie bestehen nicht aus einzelnen Blättern, die am Rücken miteinander verleimt wurden (sogenannte klebegebundene Bücher z.B. Paperbacks), sondern wurden entweder von Hand mit Nadel und Zwirn oder industriell geheftet.
    Ich tue das aus Überzeugung, da geheftete Buchblöcke wesentlich haltbarer sind als klebegebundene.
  • bei der Herstellung der Buchblöcke verwende ich gerne verschiende Papierevon weiß, über farbig bis bunt. Von Kopierpapier, Packpapier, Recyclingpapier, über Büttenpapier bis zu säurefreiem, alterungsbeständigem Zeichenpapier. Von dünnem 60 g/qm Papier bis hin zu dickem 140 g/qm Papier.
  • die Buchblöcke der Fotoalben sind ausschließlich industriell hergestellt, weil deren Herstellung von Hand ein unbezahlbarer, großer Aufwand wäre.
  • in der Regel verwende ich für die Bezugspapiere selbstgemachtes Spachtel- oder auch Walzenpapier. Dabei wird mit einem Spachtel Druckerfarbe auf ein festeres (100-120g/qm) Papier aufgebracht. Das heißt, dass es sich bei jedem Papier, auch wenn die Farben ähnlich sind, um ein Unikat handelt. Außerdem wird das Bezugspapier durch die Druckerfarbe unempfindlicher. Auf dieses Papier kann auch mal ein Tropfen Kaffee fallen – wenn Sie ihn gleich wieder abwischen wird das Papier keinen Schaden nehmen.
  • alle Reliefapplikationen, sowie die meisten Druckvorlagen sind selber entworfen, handgezeichnet und von Hand mit dem Cutter aus Schrenz, einer dünnen Pappe, ausgeschnitten oder aus Linol geschnitten.

Das muss einfach mal gesagt werden – auf einem Schild

mehr …